Berichte und Mitteilungen

Detailansicht • Übersicht • Suchen • Bearbeiten • Eintragen


Bericht von der Saison-Abschlussveranstaltung

21.10.2019, 20:51, von Marco Berger, www.hna.de
Die Gesamtsieger der Saison 2019: Felix Kaiser, Martin Herbold, Tom Sälzer, und Daniel Höner. Silke Altmann, Nina Voelckel, Marion Brethauer und Sandra Barborseck
Die Gesamtsieger der Saison 2019: Felix Kaiser, Martin Herbold, Tom Sälzer, und Daniel Höner. Silke Altmann, Nina Voelckel, Marion Brethauer und Sandra Barborseck
Seit 15, 20, 25 oder sogar 30 Jahren schafften Sie immer die geforderten acht Läufe für die Cup-Wertung: Hans-Jürgen Nowag (vorne Zweiter von links) und Dieter Reich (vorne ganz rechts)
Seit 15, 20, 25 oder sogar 30 Jahren schafften Sie immer die geforderten acht Läufe für die Cup-Wertung: Hans-Jürgen Nowag (vorne Zweiter von links) und Dieter Reich (vorne ganz rechts)


Das war ein tolles Ende im Volkslauf Nordhessencup: Nach der 34. Cup-Saison von März bis September gab es bei der Siegerehrung in der Wolfhager Stadthalle die langerwartete Belohnung und viele strahlende Gesichter. Die zwei Moderatoren Armin Hast und Thorben Weichgrebe verteilten über 500 Pokale und Medaillen an die Sportler aller Altersklassen.

Traditionell ragt die Ehrung der Gesamtsieger über die Hauptstrecken heraus. In diesem Jahr gab es sogar drei Premierensieger und davon gleich zwei über 20 Kilometer.

Daniel Höner (Team Sonnenei Alheim) bezwang den Titelverteidiger Timo Eschtruth (TV Breitenbach) auf dem letzten Drücker. „Vier Läufe vor Schluss habe ich nicht mit dem Sieg gerechnet. Der Punktregen im letzten Lauf in Kassel brachte die Entscheidung“, so Höner, der für 2020 einen Streckenwechsel in Erwägung zieht. Eine riesige Überraschung angesichts der starken Konkurrentinnen war der Erfolg für Marion Brethauer (MT Melsungen). „Die Langstrecke konnte ich gut für das Marathontraining nutzen“, erklärte die Triathletin ihren Coup.

Über 5 Kilometer traten die Titelverteidiger nicht an. Die Chance nutzten Nina Voeckel (SC Meißner Eschwege) und Tom Sälzer (GSV Eintracht Baunatal). Voelckel sah den Grundstein für ihren Erfolg in der Erhöhung der Trainingskilometer und krönte das Jahr sogar mit dem Hessen-Titel im Halbmarathon. Sälzer erinnerte sich an viele knappe Rennen, die erst im Finish entschieden wurden. „Umso schöner, dass ich nach 10 Kilometer 2018 nun die Kurzstrecke gewinnen konnte“, sagte der Wirtschaftswissenschaft-Student.

Alte Bekannte sind die Sieger über 10 Kilometer. Nachdem Felix Kaiser (Laufteam Kassel) im vergangenen Jahr wegen einem Auslandseinsatz mit der Bundeswehr passen musste, lief er mit sieben Siegen und sechs weiteren Podiumsplätzen souverän den 12. Cup-Erfolg heraus. Sandra Barborseck (TV Breitenbach) fügte der schon lang andauernden Siegesserie den nächsten Pokal hinzu. „Welche Strecke ich im nächsten Jahr angehe, wird nach der übrigen Wettkampfplanung entschieden“, so die 13-fache Siegerin.

Martin Herbold (Tuspo Borken) dominierte zum fünften Mal den Mix über die drei Strecken. Dazu musste ein Punkterekord her, um Florian Engel (LG Vellmar) auf Distanz zu halten. Nach dem Sieg über 20 Kilometer 2018 wechselte Silke Altmann (LT Rotenburg) erfolgreich auf die Kombi-Wertung und machte den 13. Gesamterfolg perfekt, der durch Achillessehnenprobleme erschwert wurde. Erst im drittletzten Lauf schaffte Altmann das wichtige achte Resultat.

Die größte Gruppe stellte der LC Marathon Rotenburg (54 Starter) vor KSV Baunatal (53), während bei Nachwuchs der TV Hess. Lichtenau (31) die meisten Kids mobilisierte.

„Urgesteine“ im Nordhessencup sind Teja Patyk (LT Hofgeismar; M 50), Hans-Jürgen Nowag (SG Hillerse; M 65) und Dieter Reich (FTSV Heckershausen; M 70). Das Trio erfüllte in dieser Saison zum 30. Mal die Mindestanforderung von acht Starts und wurde mit einer Ehrenmedaille ausgezeichnet. Weitere 16 Sportler wurden für 15, 20 und 25 absolvierte Serien mit einem Geschenk belohnt.

Schon jetzt wird der Auftakt für den 35. Nordhessencup am 15. März 2020 in Hofgeismar sehnsüchtig erwartet. (zxb)

Nordhessencup; die Klassensieger der Serie:
20 Kilometer: Gesamt: Höner (Team Sonnenei) und Brethauer (MT).
M20: Pieritz (ohne Verein). M30: Höner (Team Sonnenei). M35: Garthof (Phoenix Sport Akademie). M40: Löber (Rett). M45: Waldmann (ohne Verein). M50: Eschtruth (TVB). M55: Maurer (Hecko). M60: Thein (MT). M65: Disselhorst (Oranje Boven). M70: Rode (LGV). M75: Orth (LGV). W35: Hempel (LGK). W40: Klockmann (HeLi). W45: Rohr (TGW). W50 Brethauer (MT). W 55: Welker (SG Stern KS).

10 Kilometer: Gesamt: F. Kaiser (LTK) und Barborseck (TVB)
M20: Meinecke (LGV). M30: Fröhlich (LGV). M35: Lohrbach (Hecko). M40: F. Kaiser (LTK). M45: Dohnalek (LTH). M50: Bayer (Kö). M55: Tasci (PSV). M60: Schröder (LGK). M65: Plaum (LTH). M70: Gakovic (Vellmar). M80: Böhm (LTW). W20: Brede (Ungedanken). W30: S. Thalmayr (Kassel). W35: Apel (LCM). W40: Santos (LTH). W45: Barborseck (TVB). W50: Stück (GSV). W55: Hildmann (HeLi). W60: Neve (KSV). W65: Berlipp (SCM). MJU20: Herzberg (MT).

5 Kilometer: Gesamt: Sälzer (GSV) und Voelckel (SCM).
M30: Messerschmidt (Deutsche Post). M35: Blumenstein (MT). M40: Schaub (Wen). M45: Winter (Gei). M50: George (LCM). M55: Wilke (LAG). M60: Bode (KSV). M65: Jünemann (LT Güntersen). M70: Ebhardt (LTK). M75: Lohne (ohne Verein). M80: Palt (Hei). W20: Voelckel (SCM). W30: Corso (ZG Kassel). W35: Wegener (Micromata). W40: Dürnfelder (SV Osterbach). W45: Seitz-Adam (Wehrshausen). W50: Fietkau (LGV). W55: Nöding (LTR). W60: Gruber-Pestel (OV). W65: Gödel (GSV). W70: Ebinger (MT). MJU20: Gießler (LCM). MJU18: Heinemann (NE). MJU16: Brötsch (Gei). MJU14: Hermenau (PSV). WJU20: L. Altmann (LTR) WJU18: Vaupel (Gei). WJU16: Frost (Rett). WJU14: H. Altmann (LTR).

Kombi-Wertung: Gesamt: Herbold (TB) und S. Altmann (LTR).
M20: F. Engel (LGV). M30: Herbold (TB). M35: Zimmermann (Eisenach). M40: Allschinger (KSV). M45: Auel (Steinatal). M50: Alheid (Bründersen). M55: B. Engel (LGV). M60: Meyer (TB). M65: Klingelhöfer (LGV). M70: Arndt (FSK). M 75: Matt (OV). W30: Calinski (LCM). W35: Frey (Kassel). W40: Schauenburg (NE). W45: Weber (SCM). W50: S. Altmann (LTR). W55: Bardenheuer (LTK). W60: Lassak (KSV). WJU20: Heickmann (LTH).

1 Kilometer: M11: Jäger (LGR). M10: L. Kleesiek (LAV). M9: Funke (NE). M8: Dedecke (Hei). W11: M. Altmann (LTR). W10: Stephainski (LGK). W9: Boukhoutta (KSV). W 8: E. Becker (LGV).

1 Kilometer/5 Kilometer: M15: Gautier (NE). M14: Engelhardt (LGK). M13: Brumm (HeLi). M12: Gruber (ohne Verein). W15: Brede (WVC). W14: Neurath (NE). W13: M. Becker (LGV). W12: J. Kaiser (NE).

Vereinsabkürzungen: PSV = PSV Grün-Weiß Kassel, LGV = LG Vellmar, LAV = LAV Kassel, LGK = LG Kaufungen, LAG = LAG Wesertal, LTH = LT Hofgeismar, TGW = TG Wehlheiden, LCM = LC Marathon Rotenburg, LTK = Laufteam Kassel, FSK = FSK Lohfelden, Wen = TSV Wenigenhasungen, ZG = ZG Kassel, TVB = TV Breitenbach, KSV = KSV Baunatal, GSV = GSV Eintracht Baunatal, NE = TSV Niederelsungen, LTR = Laufteam Rotenburg, WVC = WVC Kassel, HeLi = TV Hessisch Lichtenau, OV = TSV Obervorschütz, MT = MT Melsungen, Kö = Rot-Weiß Körle, Gei = TSV Geismar, TB = Tuspo Borken, LGR = LG Reinhardswald, SCM = SC Meißner Eschwege, Hei = TSV Heiligenrode, Hecko = FTSV Heckershausen, LTW = Laufteam Wolfhagen. (zxb)



*Spamschutz: Ersetzen Sie [at] durch @