Berichte und Mitteilungen

Detailansicht • Übersicht • Suchen • Bearbeiten • Eintragen


Bericht vom Volkslauf in Heiligenrode

10.06.2019, 18:15, von Marco Berger, www.hna.de
René Hördemann
René Hördemann
Cara Brede
Cara Brede
Daniel Höner
Daniel Höner
Johanna Alpermann
Johanna Alpermann


Auf der Langstrecke im Nordhessencup deutet sich eine spannende Entscheidung an. Über 20,3 Kilometer beim 39. Heiligenröder Abendlauf verhinderte Daniel Höner (Team Sonnen Alheim) in 1:22:52 Stunden die Titelverteidigung von Timo Eschtruth (TV Breitenbach) und brachte sich mit dem zweiten Saisonsieg nach Rotenburg selbst in Stellung für den Cup-Pokal. Erst im Schlussanstieg in der „Höhle“ auf dem Wirtschaftsweg zum Ziel lief Höner die 34 Sekunden Vorsprung heraus. Dagegen fiel der Erfolg der Vorjahreszweiten Johanna Alpermann (LG Kaufungen; 1:47:00) gegen Manuela Klockmann (TV Hess. Lichtenau; 1:50:02) etwas klarer aus.

Das Niestetal bleibt ein gutes Pflaster für Cara Brede (Ungedanken). Die Vorjahressiegerin war über 10,3 Kilometer in 47:54 Minuten wieder die schnellste vor Norma Santos (LT Hofgeismar) und ist im Cup die erste Verfolgerin von Sandra Barborseck (TV Breitenbach). Auch Felix Kaiser (Laufteam Kassel; 37:29) fühlt sich Heiligenrode wohl. Nach der Laufpause 2018 wegen einem Auslandseinsatz bei der Bundeswehr knüpfte der Oberstleutnant an die vier Siege von 2013 bis 2016 an und bezwang Florian Engel (LG Vellmar; 38:27).

Im 5,1 Kilometer-Lauf erinnerte Renè Hördemann (TSV Spangenberg) an frühere Zeiten. Mit 18:24 Minuten lief der Nordhessencup-Sieger der Jahre 2005 und 2006 die Bestzeit vor Stefan Zimmermann (SV Eisenach; 19:10). „Der Cup hat keine Priorität für mich, da ich derzeit mehr Radrennen fahre“, sagte Hördemann. Nur sechs Männer ließ Nina Voelckel (SC Meißner Eschwege; 19:46) bei ihrem zweiten Sieg in Folge im Stadion am Park den Vortritt. Da hatte Johanna Mädler (TSV Retterode; 22:24) keine Chance.

Auf der 1100 Meter-Runde durch das Parkgelände am Stadion lagen Maurice Gautier (TSV Niederelsungen; 3:25) und Nina Herget (TV Hess. Lichtenau; 3:47) vorne. (zxb)

Ergebnisübersicht der Klassensieger beim 39. Abendlauf in Heiligenrode:
1000 Meter: WU16: Winning (NE) 4:23 Min. WU14: Herget (HeLi) 3:47. WU12: Reinecke (NE) 4:04. WU10: E. Becker (LGV) 4:10. MU16: Gautier (NE) 3:25. MU14: Brumm (HeLi) 3:41. MU12: L. Kleesiek (LAV) 3:37. MU10: Dedecke (Hei) 4:10. 400 Meter: WU8: Gemmerich (KSV) 1:29. WU6: Leck (LSG) 2:16. MU8: Bogner (ohne Verein) 1:33. MU6: Kraus (HeLi) 1:52.
5,1 km: M20: Gießler (TVO) 19:12 Min. M30: Kühnel (LGV) 20:56. M 35: Hördemann (Sp) 18:24. M40: Schaub (Wen) 21:46. M45: Winter (Geis) 20:10. M50: George (LCM) 19:55. M55: Hassenpflug (Remsfeld) 20:28. M60: Dieterich (LGF) 22:74. M65: Dietzel (KSV) 24:30. M70: Scholz (WSV) 30:16. M75: Lohne (ohne Verein) 29:59. M80: Palt (Hei) 30:42. MU18: Lesser (LTK) 25:07. MU16: Brötsch (Gei) 21:23. MU14: Hermenau (PSV) 22:44. MU12: Scherp (Gei) 26:18. W20: Voelckel (SCM) 19:46. W30: Fritz (LCM) 23:13. W 35: Koch (KSV) 24:28. W40: Marth (LCM) 25:15. W45: Seitz-Adam (Wehrshausen) 23:02. W50: Wenderoth (MT) 24:57. W55: Bardenheuer (LTK) 24:42. W60: von Drach (HeLi) 28:42. W65: Jordan (Fürstenhagen) 33:42. WU20: Heickmann (LTH) 24:36. 20:13. WU18: Dabek (KSV) 22:36. WU16: Frost (Rett) 27:46. WU14: Bley (Hei) 30:37.
10,3 km: M20: Engel (LGV) 38:27 Min. M30: Fröhlich (LGV) 41:29. M35: Hainbuch (ohne Verein) 44:10. M40: Kaiser (LTK) 37:29. M45: Werner (Waldkappel) 42:38. M50: Bayer (Kö) 41:05. M55: Bannier (KSV) 40:59. M60: Platschek (Hecko) 44:54. M65: Henning (Hecko) 1:01:02. M70: Gakovic (Vellmar) 54:04. M75: Matt (OV) 1:06:03 MU20: Herzberg (MT) 49:20. W20: Brede (Ungedanken) 47:54. W30: Illes (LGV) 56:31. W35: Rudolf (LTH) 58:46. W40: Santos (LTH) 48:26. W45: Ramus (Gei) 50:25. W50: Böhm (LTW) 50:02. W55: Lenski (ohne Verein) 1:01:11. W60: Ostmann (LGV) 1:07:56. W65: Schöffel-Seggewiß (Fürstenhagen) 1:01:26.
20,3 Kilometer: W35: Hempel (LGK) 2:01:00 Std. W40: Alpermann (LGK) 1:47:00. W45: Hobein (HeLi) 1:59:41. W50: Heidenbluth (KSV) 2:00:37. W55: Hollstein (Guxhagen) 1:59:45. M20: Junghans (ESW) 1:27:58. M30: Höner (Team Sonnenei) 1:22:52. M35: van de Kamp (KC Lattenknaller) 1:26:17. M40: Kotthaus (WVC) 1:40:22. M45: Jatho (KSV) 1:33:06. M50: Eschtruth (TVB) 1:23:26. M55: Arend (TB) 1:41:31. M 60: Kiani (Kassel) 1:42:52. M65: Disselhorst (Oranje Boven) 2:00:06. M75: Hilmes (Hei) 2:55:45.
Abkürzungen der Vereine: TVB = TV Breitenbach, Sp = TSV Spangenberg, OV = TSV Obervorschütz, TB = Tuspo Borken, LGV = LG Vellmar, LGK = LG Kaufungen, NE = TSV Niederelsungen, LTW = Laufteam Wolfhagen, ESW = Eschweger TSV, LAV = LAV Kassel, LSG = LSG Zierenberg, LGF = LG Fuldatal, WSV = Warburger SV, Wen = TSV Wenigenhasungen, HeLi = TV Hess. Lichtenau, MT = MT Melsungen, Gei = TSV Geismar, KSV = KSV Baunatal, LTK = Laufteam Kassel, Hei = TSV Heiligenrode, Kö = TSV Rot-Weiß Körle, WVC = WVC Kassel, SCM = SC Meißner Eschwege, LTH = Lauftreff Hofgeismar, Hecko = FTSV Heckershausen, LCM = LC Marathon Rotenburg, Rett = TSV Retterode, TVO = TV Obersuhl, PSV = PSV GW Kassel. (zxb)



*Spamschutz: Ersetzen Sie [at] durch @