Berichte und Mitteilungen

Detailansicht • Übersicht • Suchen • Bearbeiten • Eintragen


Bericht vom Volkslauf in Heckershausen

10.05.2018, 12:12, von Marco Berger, www.hna.de
Holger Aselmeyer und Laufstrecke
Holger Aselmeyer und Laufstrecke
Anbassaier Hagos Bisrat und Asrit Sewnet
Anbassaier Hagos Bisrat und Asrit Sewnet
Asrit Sewnet Kopfbild
Asrit Sewnet Kopfbild
Spitzengruppe 10 km: vorne Tom Sälzer (7815), Anbassaier Hagos Bisrat (7718), Renè Hördemann (7760) und Oliver Lieblein.
Spitzengruppe 10 km: vorne Tom Sälzer (7815), Anbassaier Hagos Bisrat (7718), Renè Hördemann (7760) und Oliver Lieblein.


Der Nordhessencup in Heckershausen bleibt ein gutes Pflaster für Holger Aselmeyer (OSC Vellmar). Nur fünf Tage nach dem Düsseldorf-Marathon (2:46) feierte Aselmeyer in 1:12:31 Stunden über die 18,4 Kilometer beim 39. Abendvolkslauf „Rund um den Stahlberg“ den sechsten Sieg seit 2012. Stark auch die Leistung vom M 50-Sieger Michael Fiess (LG Wesertal; 1:15:41). Auf den zwei Runden vom Gemeindezentrum über den Parkplatz Schäferberg und den Stahlberg liefen Johanna Alpermann (LG Kaufungen; 1:37:50) und Anja Heidenbluth (KSV Baunatal; 1:42:52) wie beim Cup in Hessisch Lichtenau die schnellsten Zeiten.

Im 10 Kilometer-Lauf führte Tom Sälzer (GSV Eintracht Baunatal) beim ersten Durchlauf im Ortszentrum die vierköpfige Spitzengruppe noch an. Im Zielsprint hatte dann Anbassaier Hagos Bisrat (PSV GW Kassel) nach 35:06 Minuten um eine Sekunde die Nase vorn. Teamkollegin Asrit Sewnet (42:45) sorgte für den PSV-Doppelsieg vor Sara Rheidt (LG Vellmar; 45:48) und Angela Rohr (TG Wehlheiden; 46:04).

Dem 5 Kilometer-Lauf drückte Max Fuchs (LG Reinhardswald) in 16:12 Minuten seinen Stempel auf und lag nach 2014 und 2016 souverän vorne. Gegen das Tempodiktat von Fuchs hatte der Wolfhagen-Sieger Lorenz Funck (MT Melsungen; 17:47) keine Chance. Auf der kleinen Stahlbergrunde führte Jolina Vaupel (TSV Geismar, 19:41) am letzten Anstieg die Entscheidung zu ihren Gunsten herbei und nahm Nina Voelckel (SC Meißner Eschwege) sechs Sekunden ab.

Die 1200 Meter-Runde durch den Ort bestimmten die Familien Becker und Kleesiek mit sechs Altersklassen-Siegen. Die Bestmarken stellten Moritz Kleesiek (3:50) und Mia Becker (4:09) auf.

Das Orga-Team vom FTSV Heckershausen freute sich über 829 Starter. Dies ist die vorläufige Höchstmarke in der noch jungen Nordhessencup-Saison. (zxb)

Klassensieger beim 39. Abendvolkslauf in Heckershausen:
1200 Meter: MU16: M. Kleesiek (FCK) 3:50 Min. MU14: Dieterich (LGK) 4:01. MU12: N. Becker (GSO) 4:07. MU10: L. Kleesiek (GSO) 4:23. MU8: Beate (GSH) 5:10. WU16: Wyryma (HeLi) 4:15. WU14: M. Becker (LGV) 4:09. WU12: P. Kleesiek (HCK) 4:18. WU10: Stephainski (LGK) 5:00. WU8: E. Becker (GSO) 5:04. 500 Meter: BambiniM: Dedecke (Hei) 1:20. BambiniW: Miehe (KSV) 1:29.

5 Kilometer: M20: Fuchs (LGR) 16:12 Min. M30: Möller (MT) 18:10. M35: Blumenstein (LAG) 18:56. M40: Wagner (PSV) 17:56. M45: Winter (Gei) 19:09. M50: Strack (Chasalla) 19:38. M55: Wilke (LAG) 19:19. M60: Bode (KSV) 21:15. M65: Dietzel (KSV) 22:27 M70: Bock (Korbach) 30:12. M75: Romahn (Gen) 28:11. M80: Palt (Hei) 31:27. MU14: Brötsch (Gei) 21:08. MU16: Heinemann (OV) 23:01. MU18: Schneider (NE) 18:56. MU20: Kirchhoff (LCM) 19:38. W20: Rudolph (Fuldatal) 24:16. W30: Mangold (Ahnatal) 27:31. W35: Maron (HeLi) 23:35. W40: Schauenburg (NE) 22:35. W45: Schütz (PSV) 22:37. W50: Fietkau (LGV) 23:21. W55: Nöding (LCM) 23:47. W60: Gruber-Pestel (OV) 26:14. W65: Goedel (GSV) 26:48. WU14: Muth (HeLi) 20:56. WU16: Peter (NE) 22:43. WU18: Vaupel (Gei) 19:41. WU20: Voelckel (SCM) 19:478.

10 Kilometer: MU18: Hüppe (NE) 37:22 Min. M20: Hagos Bisrat (PSV) 35:06. M30: Fröhlich (LGV) 39:44. M35: Hördemann (Sp) 35:27. M 40: Henne (PSV) 36:03. M45: Dux (Hecko) 40:31. M 50: Bayer (Kö) 38:27. M 55: Deinzer (LGV) 40:03. M60: Platschek (Hecko) 42:45. M65: Plaum (LTH) 46:32. M70: Hennecke (Kö) 54:29. M80: Böhm (LTW) 1:00:19. WU18: Bergmann (PSV) 53:06. W20: Sewnet (PSV) 42:45. W30: Hengstmann (Bergheim) 56:41. W35: Müller (LGR) 48:12. W40: Proksch (NE) 52:58. W 45: Rohr (TGW) 46:04. W50: Wenderoth (MT) 48:12. W 55: Bardenheuer (PSV) 47:17. W60: Heidester (HeLi) 55:44. W65: Schöffel-Seggewiß (Für) 54:03.

18,4 Kilometer: M 35: Aselmeyer (OSC) 1:12:31 Std. M40: Thonemann (WSV) 1:19:25. M45: Stief (TGW) 1:21:27. M50: Fiess (LAG) 1:15:41. M55: Fehr (Hei) 1:24:22. M60: Thein (MT) 1:28:16. M65: Koch (LTH) 1:42:31. M75: Orth (LGV) 1:51:10. W20: Fettmilch (ohne Verein) 1:46:47. W 30: Zajons (ohne Verein) 1:52:46. W35: Paradowski (ohne Verein) 1:54:59. W40: Alpermann (LGK) 1:37:50. W50: Heidenbluth (KSV) 1:42:52. W60: Ostermann (LGV) 2:01:53.

Abkürzungen: GSO = Grundschule Obervellmar, GSH = Grundschule Heckershausen, HCK = Hockeyclub Kassel, NE = TSV Niederelsungen, SCM = SC Meißner Eschwege, FCK = Fechtclub Kassel, OV = TSV Obervorschütz, Gen = TSV Jahn Gensungen, Gei = TSV Geismar, Hecko = FTSV Heckershausen, PSV = PSV GW Kassel, Kö = TSV Rot-Weiß Körle, LGV = LG Vellmar, MT = MT Melsungen, LAG = LAG Wesertal, LTW= Laufteam Wolfhagen, LCM = LC Marathon Rotenburg, HeLi = TV Hess. Lichtenau, Für = TSG Fürstenhagen, OSC = OSC Vellmar, TGW = TG Wehlheiden, LTH = LT Hofgeismar, LGK = LG Kaufungen, Hei = TSV Heiligenrode, WSV = Warburger SV, KSV = KSV Baunatal, Sp = TSV Spangenberg, LGR = LG Reinhardswald, GSV = GSV Eintracht Baunatal. (zxb)



*Spamschutz: Ersetzen Sie [at] durch @